Katzenkrankenschwester

Was macht eine Krankenschwester? Sie versorgt und umsorgt ihre Patienten, pflegt und betreut, verabreicht die vom Doc verschriebenen Medikamente, nimmt Blut ab und verpasst Spritzen und Infusionen, erklärt die fachchinesischen Diagnosen des Arztes und versorgt Wunden, äussere und manchmal auch seelische. Sie hat Zeit für das, was sonst zu kurz kommt, macht Mut und leistet Beistand. Und begleitet Patienten und ihre Angehörigen durch den Krankheitsprozess. Früher kam die Gemeindeschwester heim zu den Kranken. Hat geschaut, was los ist und entschieden, braucht man einen Arzt oder gar ein Krankenhaus oder kann man mit einfachen Mitteln helfen. Sie war Ansprechpartnerin für viele Fragen aus dem Bereich Gesundheit und oftmals Gold wert. Und sie wusste, Zuwendung ist oftmals mehr wert als Anwendung.

Als vor vielen Jahren meine Katze Hermine so krank war, habe ich mir gewünscht, es gäbe so eine Krankenschwester auch für Tiere. Gab es aber nicht, also bin ich eben selber eine geworden.

Ich bin Ihre Katzenkrankenschwester, die Ihr krankes Tier kompetent versorgen kann. Bei Ihnen zu Hause und ab März 2017 auch stationär in der Praxis.